Chaos {30. Juni 2006}

Verdammt... -.-

'Tschuldigung, aber wenn ihr wüsstet wie's in meinem Innern aussieht, würdet ihr nicht mehr wissen, wo oben und unten ist.
Wieder mal "klärendes" Gespräch mit meinem Vater gehabt, und was kam dabei raus? - Genau, der selbe scheiß wie immer. Wobei wir uns ernsthaft darüber unterhalten haben, wieviel so n Psychiater kostet und verschiedene Gründe, die dafür sprechen, eben so einen aufzusuchen. Aber jetzt hab ich mit nem guten Freund darüber geredet und siehe da, nach nur diesem kurzen Gespräch ging es mir wieder besser und konnte auch wieder klar denken. Er meinte, ich bräuchte einfach nur jemanden zum Ausheulen und keinen wildfremden Psychiater. Irgendwo hat er ja Recht, vllt sollte ich es so erst einmal versuchen.

Ich bin psychisch labil bzw. kaputt, und um diese Wunden zu heilen braucht man vor allem eins...jede Menge Zeit und Geduld...


Ich verneige mich

Roxy
30.6.06 01:19


Also ich... {immer noch der 28. Juni '06}

...weiß echt nicht was ich machen soll.
Hab ich vorhin nicht erzählt, dass ich mich hier wohl fühlen würde?Ich weiß nicht, gibt es eine Erklärung dafür, warum man sich anderen Menschen gegenüber arrogant verhält?Dafür gibt es eigentlich auch keine Rechtfertigung, oder sehe ich das falsch?

Ich weiß auch nicht...eigentlich bin ich gar nicht arrogant...glaube ich zumindest o.O
Aber ich verhalte mich gegenüber den Menschen, die mich kennen, insbesondere meiner Familie, immer wieder so gegenüber, dabei will ich das im Nachhinein gar nicht...doch ich kann nichts dagegen tun.

Allerdings tut mir das Ganze manchmal gar nicht Leid und ich bin der festen Überzeugung, dass ich richtig gehandelt habe.

Ach ich weiß auch nicht, vllt sollte ich mich mal selber psychoanalysieren (gibt es das Wort? o.O)

Wie dem auch sei, ihr habt in dieser kurzen Zeit durch diesen Blog schon eine Menge über meine Persönlichkeit erfahren...doch ich finde, manchmal ist es leichter sich unbekannten Menschen anzuvertrauen, da sie nicht wissen, was vorher vorgefallen ist, und können so, aus einer ganz anderen Perspektive urteilen.

Übrigens tut es mir Leid, dass ich immer so 'n Roman schreibe, aber bei solchen Sachen kann ich mich einfach nicht kurz fassen und schweife immer ziemlich ab.

Also dann

Ich verneige mich

Roxy

PS: Ich stell jetzt nach und nach Kurzgeschichten von mir on, also über Kommis etc. würde ich mich freuen, könnt ihr ja dann ins GB schreiben. Thx
28.6.06 21:22


And again... {28. Juni 2006}

So, dann wollen wa ma.

Mhm, hab mir grade wieder ma meinen Lieblingsfilm angeguckt und da ist mir klar geworden, dass ich irgendwie auch gut darin bin, Umzugskartons zu packen und von einer Wohnung zur anderen zu ziehen. Mein bisheriger rekord warn zwei Umzüge in zwei Monaten.
Wobei ich darauf eigentlich nicht stolz sein sollte.

Das erste ma umgezogen sind wir, als ich 9 war...von da an, hab ich meinen Charakter auch ziemlich geändert, was mir heute ne Menge Probleme macht -.-
Aber in so einem kleinen Ort muss man sich halt den Leuten anpassen, sonst wird man nicht akzeptiert o.O
Naja ging bis zur 6. Klasse auch relativ gut...nun - gute 4 Jahre später - hab ich gelernt, mich nicht mehr anzupassen.
Ich hab gemerkt, was es bringt, wenn man immer nur Dinge tut, um den anderen zu gefallen, davon hab ich echt die Schnauze voll -.-

Aber das traurige ist, dass ich gerne umziehe. Eigentlich lauf ich vor meinen Problemen weg, aber bis jetzt die einzigste Lösung. Wobei die drei letzten Umzüge nicht gewollt waren. Aber nun gut, ich hab dadurch immerhin eine Menge gelernt.

Nun, wo ich meine Schule beendet habe, sollte ich eigentlich zu meinem Vater ziehen. Doch ob das in diesem Jahrhundert noch was wird, ist fraglich. Ich stell mir folgende Frage sowieso immer "Wieso muss ich meinen eigenen Vater fragen, ob ich zu ihm ziehen darf?Sollte doch eigentlich verständlich sein, dass er mich aufnimmt, vor allem da er in nem Haus wohnt" Naja ich weiß auch nicht...und irgendwie weiß man mit der Zeit auch nicht mehr, wo man wirklich hingehört. Der Ort in dem mein Vater wohnt ist nun mal mein Heimatort, in dem ich sozusagen meine Kindheit verbracht habe. Jedenfalls bis zu meinem 9. Lebensjahr.

Also ist es nur verständlich, dass ich auch wieder hier hin zurück will, oder?Hier hab ich meine beste freundin, hier fühl ich mich wohler und hier kennen mich mehr Leute und akzeptieren mich auch so, wie ich bin.

Doch mein Leben zu Hause bei meiner Mutter ist keineswegs schlecht, ganz im gegenteil, doch sie weiß, dass ich wegen meinem neuen "Stiefvater" ausziehe, den ich nicht leiden kann.

Ist scchwer für meine Mutter, doch ich will auch nicht, dass sie ihm Vorwürfe macht. Es ist meine Entscheidung und früher oder später wäre ich sowieso weg gewesen. Wahrscheinlich ist es für sie nur so schwer, weil ich Einzelkind bin, doch da muss jeder durch, auch für mich ist diese neue Situation nicht leicht.

Doch ich schweife wieder total ab und schreib n halben Roman

Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass ich endlich einen Platz brauche, wo ich mich wohl fühle und wo ich mir sagen kann "Genau hier gehör ich hin"

Doch wann dieser Tag kommt, bleibt noch offen...

Ich verneige mich

Roxy
28.6.06 17:27


Immer noch das Selbe Datum^^

Wie gesagt...ich bin nachtaktiv und es ist gerade 00:53 Uhr. Genau die richtige Uhrzeit^^

Nur weiß ich nicht was ich interessantes schreiben soll, denn ich denke, dass das niemanden interessiert was ich zu berichten habe o.O

Und außerdem erfahrt ihr ja auch so schon ne Menge über mich.

Also ist dieser Eintrag, und auch der davor, einfach nur unnütz.

Ich frag mich sowieso warum ich nicht so ne Begabung für interessante Sachen habe...wobei ich doch eeeeeigentlich kreativ bin o.O

Alles sehr sehr merkwürdig...immerhin hab ich n Talent dafür, Seiten mit sinnlosen Sätzen zu füllen...besser als gar nichts oder?^^

Okay genug gelabert, ich denke ich werde meine selbstgeschriebenen und meiner Meinung nach schrecklichen Gedichte hier mal on stellen.

Die Gefahr, dass sie jemand klaut, wird wohl nicht bestehen, da ich sie, wie schon gesagt, echt schrecklich finde o.O

Aber was red ich hier, überzeugt euch selbst.


Ich verneige mich

Roxy
28.6.06 00:57


The Beginning {27. Juni 2006}

Okay, dann will ich mal mit meinem Blog anfangen...mh aber wie? o.O

Könnte ja erzählen, was gestern passiert ist, aber dafür binsch derzeit echt zu faul...und zu müde, trotz 8 Stunden Schlaf -.-
Ich könnte ja vorschlagen, alles auf morgen zu verschieben, wobei ich bezweifel dass ich da anders bin als jetzt...

Oder ich warte bis nachher, dann binsch sicherlich wieder so nachtaktiv^^

Naja wie dem auch sei, hier wird sicherlich noch genug von meinen Problemen etc. stehen, also nur Geduld

Ich verneige mich

Roxy
27.6.06 20:42


Gratis bloggen bei
myblog.de